Achtung: diese AGB gelten für Anmeldungen vor dem 03.07.2016. Für Anmeldungen nach diesem Datum gelten diese AGB.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Team Internet AG für Werbeschaltungen und DNTX-Partner

For English version scroll down

1. Allgemeines

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die die Team Internet AG (nachfolgend "Team Internet" genannt) mit ihren Kunden im Bereich Werbeschaltungen und/oder mit DNTX-Partnern schließt, d.h. sämtliche Leistungen der Team Internet erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden erlangen nur Geltung, wenn sie von Team Internet ausdrücklich akzeptiert werden. Die vorbehaltlose Vertragserfüllung stellt kein Einverständnis mit solchen Geschäftsbedingungen des Kunden dar.

(2) Die Parteien sind sich dabei darüber einig, dass Team Internet in einem Geschäftsbereich tätig ist, der bisher gesetzlich nicht als eigener Vertragstypus geregelt ist (z.B. Erbringung von Pay-Per-Click und Pay-Per-Redirect Werbeleistungen). Der Ausgestaltung und Konkretisierung des Vertrages dienen deshalb diese AGBs.

(3) Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen darf Team Internet vornehmen, soweit diese aufgrund geänderter Umstände (z. B. Gesetzes- oder Rechtsprechungsänderung) erforderlich werden und für den Kunden nicht unzumutbar sind. Solche Änderungen teilt Team Internet dem Kunden schriftlich oder elektronisch (normalerweise in Form einer Neufassung dieser AGBs) mit, wobei der Kunde grundsätzlich auf die jeweils geänderte Passage hingewiesen wird und die Auswirkungen der angekündigten Änderung erläutert werden. Solche Änderungen werden dem Kunden außerdem regelmäßig rechtzeitig vor dem Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens (nach Möglichkeit bereits zwei Monate zuvor) mitgeteilt. Der Kunde ist berechtigt, den Änderungen innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Änderungsmitteilung zu widersprechen. Ein Widerspruch des Kunden gilt als Kündigung des Vertrages für den nächstmöglichen Kündigungstermin. Widerspricht der Kunde nicht, gelten die Änderungen als angenommen.

(4) Diese AGBs sind im Internet unter http://www.dntx.com frei abrufbar.

2. Pflichten der Team Internet / Leistungsänderungen

(1) Team Internet erbringt ihre Leistungen auf der Grundlage des derzeitigen Standes des Internets und der technischen, rechtlichen und kommerziellen Rahmenbedingungen für die Nutzung des Internets; sie ist nicht zur Ausweitung der Nutzungsmöglichkeiten des Kunden entsprechend der technischen Entwicklung, insbesondere bei unveränderter Entgelthöhe, verpflichtet.

(2) Soweit Team Internet Dienste oder Leistungen derzeit unentgeltlich zur Verfügung stellt, hat der Kunde auf ihre Erbringung keinen Erfüllungsanspruch. Erforderlichenfalls hat Team Internet das Recht, solche bisher vergütungsfrei zur Verfügung gestellten Dienste künftig nur noch gegen Entgelt anzubieten.

(3) Team Internet ist dazu berechtigt, durch schriftliche oder elektronische (d. h. per E-Mail) Mitteilung an den Kunden mit einer Ankündigungsfrist von zwei Monaten eine Anpassung der Entgelte und Leistungsinhalte vorzunehmen, sofern diese den Kunden nicht unangemessen benachteiligen. Voraussetzungen und Gründe für eine solche Leistungs- oder Entgeltänderung können technische oder rechtliche Erfordernisse sein; im Einzelfall können auch wirtschaftliche Erfordernisse eine Anpassung begründen. Team Internet weist den Kunden auf den Inhalt der Änderung und deren Auswirkungen in jedem Einzelfall hin. Die Änderung erfolgt in der Art und in dem Ausmaß, dass ein möglichst ausgewogener Ausgleich der beiderseitigen Interessen erfolgt. Will der Kunde den Vertrag nicht zu den geänderten Tarifen fortführen, ist er zur außerordentlichen, schriftlichen Kündigung mit einer Frist von 14 Tagen zum Änderungszeitpunkt berechtigt. Auf dieses Kündigungsrecht wird Team Internet den Kunden besonders hinweisen. Im Übrigen sind Rechte des Kunden hieraus ausgeschlossen.

(4) Team Internet ist berechtigt, IP-Adressen erforderlichenfalls (z. B. aufgrund technischer Notwendigkeit) zu ändern. Eine Änderung von IP- oder URL-Adressen beinhaltet keine Änderung des Vertragsverhältnisses und lässt die Rechte und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis im Übrigen unberührt. (5) Leistungszeitpunkte sind nur bei ausdrücklicher schriftlicher Zusage verbindlich.

3. Preise und Zahlung für Werbekunden

(1) Der Kunde verpflichtet sich, Team Internet gemäß dem im konkreten Fall anwendbaren Preismodell zu bezahlen. Dies kann entsprechend des jeweils gewählten Werbetyps variieren. Der Kunde und Team Internet vereinbaren eine Zahlungsmethode, die im Online-Interface des Kunden festgehalten wird. Der Kunde verpflichtet sich gegenüber Team Internet sämtliche Beträge in der im Online-Interface festgehaltenen Art und Weise zu begleichen. Alle Preisangaben verstehen sich – sofern nicht ausdrücklich etwas anderes geregelt ist – zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Team Internet stellt dem Kunden im Online-Interface Rechnungen zum Abruf zur Verfügung. Zur Erstellung einer Rechnung in Papierform ist Team Internet nicht verpflichtet. Sollte der Kunde im Einzelfall eine schriftliche Rechnung benötigen, ist Team Internet berechtigt, solche Rechnungen zu angemessenen Entgelten zu berechnen.

(2) Der Kunde richtet sich zur Zahlung der Werbeanzeigen ein Guthabenkonto bei Team Internet ein, von welchem der zur Werbeschaltung gemäß anwendbarem Preismodell zu entrichtende Betrag abgebucht wird. Das Guthaben ist im vereinbarten Umfang wieder aufzufüllen. Hat der Kunde im Online-Interface die Option automatische Wiederauffüllung gewählt, so ist das Guthaben bei Unterschreiten des vereinbarten Betrages wieder aufzufüllen. Der Kunde ist verpflichtet, zu Beginn des Vertragsverhältnisses eine entsprechende Einzugsermächtigung zu erteilen. Im Kundenmenü einsehbare Guthaben stellen eine vorläufige Ermittlung des Guthabens dar und können von Team Internet nachträglich korrigiert werden.

(3) Team Internet berechnet die vom Kunden zur Schaltung der Werbeanzeigen zu bezahlende Vergütung lediglich auf Grundlage der von Team Internet erhobenen Statistiken und Aufzeichnungen. Team Internet gewährt dem Kunden Zugang zu einem Online-Interface über welches er den Stand seines Guthabens und die Kosten seiner Werbeanzeigenschaltungen im Detail verfolgen kann.

(4) Gegen Forderungen kann der Kunde nur mit unbestrittenen, entscheidungsreifen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Entsprechendes gilt für sonstige evtl. Leistungsverweigerungsrechte mit Ausnahme des Rechts aus § 320 BGB. Dem Kunden steht die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts nur wegen Gegenansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis zu.

4. Preise und Zahlung bzw. Gutschriften für DNTX-Partner

(1) Gutschriften erfolgen grundsätzlich spätestens 45 Tage nach Ende des Monates. Sie erfolgen stets unter dem Vorbehalt gemäß Abs. (2).

(2) Auf Grund seiner Verträge mit Werbepartnern, welche Werbepartnern das Recht einräumen bereits ausbezahlte Erträge insbesondere auf Grund von Spam und Qualitätsmängeln zurückzufordern, erfolgen Gutschriften der Team Internet unter dem Vorbehalt, dass nicht nachträglich, insbesondere aufgrund von Spam oder Qualitätsmängeln, nochmals eine Reduzierung / Rückforderung eines Teils oder der gesamten Erträge erfolgt. Dies erfolgt in der Regel über eine Verrechnung mit der nächsten Gutschrift. Das bedeutet, Team Internet ist berechtigt, einen zu viel bezahlten Betrag zurückzuverlangen oder wahlweise mit späteren Auszahlungsansprüchen des Kunden zu verrechnen. Eine Rückforderung ist bis zu 90 Tage nach gegenüber dem Kunden erfolgter Gutschrift möglich.

(3) Im Kundenmenü einsehbare Guthaben und Erträge stellen - nicht zuletzt wegen der unter 4.2 aufgeführten Problematik - eine vorläufige Ermittlung des Guthabens/Betrags dar und können von Team Internet nachträglich korrigiert werden.

(4) Gegen Forderungen kann der Kunde nur mit unbestrittenen, entscheidungsreifen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Entsprechendes gilt für sonstige evtl. Leistungsverweigerungsrechte mit Ausnahme des Rechts aus § 320 BGB. Dem Kunden steht die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts nur wegen Gegenansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis zu.

5. Leistungspflichten / Gewährleistung / Rechte Team Internet

(1) Team Internet gewährleistet im Jahresmittel eine Erreichbarkeit seiner Internet-Webserver von mindestens 97 Prozent. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen der Webserver aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einfluss- oder Verantwortungsbereich von Team Internet liegen (z. B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter, DDOS), nicht über das Internet zu erreichen ist. Außerdem kann eine ununterbrochene Verfügbarkeit von Daten nicht garantiert werden, soweit Zeit für technische Arbeiten (z. B. Wartung) im für den Kunden zumutbaren Umfang (regelmäßig maximal 1 % der Gesamtlaufzeit) aufgewendet werden muss. Notwendige Betriebsunterbrechungen für vorbeugende Wartungsarbeiten werden frühestmöglich angekündigt. Im Übrigen besteht in der Regel eine Verfügbarkeit von 24 Stunden täglich an 7 Tagen in der Woche.

(2) Team Internet wird Leistungsstörungen (z. B. ihrer technischen Einrichtungen) im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten unverzüglich beseitigen. Bei für den Kunden erkennbaren Störungen ist dieser verpflichtet, Team Internet unverzüglich schriftlich solche Störungen anzuzeigen (Störungsmeldung).

(3) Sofern die Erbringung der vertragsgemäßen Leistungen im Übrigen durch Umstände gestört wird, die im Verantwortungsbereich von Team Internet liegen, muss der Kunde dies bei Erkennbarkeit gegenüber Team Internet unverzüglich schriftlich rügen. Gegebenenfalls steht dem Kunden auch das Recht zu, den Vertrag aus wichtigem Grunde außerordentlich zu kündigen. Die außerordentliche Kündigung setzt voraus, dass der Kunde Team Internet schriftlich eine angemessene Nachfrist von (i.d.R. mindestens zwei Wochen) zur Erbringung der vertragsgemäßen Leistungen gesetzt hat und diese Nachfrist erfolglos abgelaufen ist. Außerdem kann ein Auftrag zur Schaltung bestimmter Werbeanzeigen insbesondere abgelehnt werden, falls der begründete Verdacht besteht, dass er gegen gesetzliche Bestimmungen, Rechte Dritter oder berechtigte Interessen von Team Internet verstößt.

(4) Team Internet behält sich das Recht vor jederzeit einen oder mehrere Aspekte der Pay-Per-Click Resultseiten insbesondere Bilder oder Farbschemata nach eigenem Ermessen zu verändern. Zudem können insbesondere Änderungen der Resultseiten durch die Distributionspartner von Team Internet erfolgen. Dies erfolgt insbesondere über ein automatisiertes System. Sollten - insbesondere durch Anpassung der Resultseiten oder Farbschematas - durch solche Änderungen Rechte Dritter verletzt werden, so haftet hierfür nicht Team Internet, da der Kunde jederzeit sicherzustellen hat, dass seine Werbeschaltungen keine Rechte Dritter verletzen.

6. Pflichten und Obliegenheiten des Kunden / Verantwortlichkeit

(1) Die Leistungspflichten des Kunden sind wie folgt: Der Kunde ist dazu verpflichtet, die Leistungen der Team Internet nicht rechtsmissbräuchlich zu nutzen. Insbesondere ist er zum Zwecke sachgerechter Nutzung dazu verpflichtet,

  • keine Werbeschaltungen mit Team Internet zu tätigen, durch die gegen gesetzliche Bestimmungen, die Persönlichkeitsrechte, Markenrechte und/oder Schutzrechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen wird;
  • keine Werbeschaltungen mit Team Internet zu tätigen, die auf Angebote von Glücksspielanbietern verlinken;
  • anerkannten Grundsätzen der Datensicherheit Rechnung zu tragen und diese zu befolgen (z. B. Zugangskennungen und Passwörter geheim zu halten und vor dem Gebrauch durch unberechtigte Dritte zu schützen) sowie ausreichende Schutzmaßnahmen gegen Computerviren, insbesondere deren Verbreitung, zu ergreifen;
  • Team Internet erkennbare Mängel oder Schäden unverzüglich gemäß Ziffer 5 Abs. 2 Satz 2 anzuzeigen (Störungsmeldung) und alle Maßnahmen zu treffen, die eine Feststellung der Mängel oder Schäden und ihre Ursachen ermöglichen bzw. die Beseitigung der Störung erleichtern und beschleunigen;
  • die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften und behördlicher Auflagen sicherzustellen, soweit diese gegenwärtig oder zukünftig für die Teilnahme am Netz erforderlich sein sollten;
  • keine Domains mit Team Internet zu monetarisieren, durch die gegen gesetzliche Bestimmungen, die Persönlichkeitsrechte, Markenrechte und/oder Schutzrechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen wird.

(2) Der Kunde sichert zu, dass von ihm gemachte Daten bzw. Angaben richtig und vollständig sind. Bei Änderungen verpflichtet er sich, Team Internet jeweils unverzüglich über Änderungen der mitgeteilten Daten zu unterrichten. Auf Anfrage von Team Internet verpflichtet er sich, die aktuelle Richtigkeit mitgeteilter Daten zu bestätigen.

(3) Der Kunde ist allein dafür verantwortlich, dass von ihm gewählte Werbeschaltungen nicht gegen gesetzliche Verbote, die Rechte Dritter oder die guten Sitten verstoßen.

(4) Im Übrigen akzeptiert der Kunde die Richtlinien der ICANN, insbesondere bei Streitigkeiten über die Domain wegen der Verletzung von Marken-, Namens- und sonstigen Schutzrechten (Uniform-Domain-Name-Dispute-Resolution-Policy).

(5) Dem Kunden obliegt die Verpflichtung, von Team Internet zum Zwecke des Zugangs zu deren Diensten erhaltene Passwörter ebenso wie sonstige Zugangskennungen und/oder persönliche Kennworte streng geheim zu halten und vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Alle Erklärungen, die unter Nutzung einer solchen Zugangskennung abgegeben werden, gelten als durch den Kunden erfolgt. Der Kunde trägt deshalb das Risiko einer unberechtigten Verwendung von Passwörtern. Er hat Team Internet unverzüglich zu informieren, sobald er davon Kenntnis erlangt, dass einem unbefugten Dritten eine Zugangskennung oder ein persönliches Kennwort bekannt ist. Außerdem ist der Kunde verpflichtet, das Passwort sofort zu ändern, wenn er Anlass zu der Vermutung hat, dass ein Dritter davon Kenntnis erlangt haben könnte. Im Übrigen ist das persönliche Kennwort auch aus Sicherheitsgründen in regelmäßigen Abständen zu ändern. Wird ein persönliches Kennwort wiederholt falsch eingegeben, ist Team Internet berechtigt, die Möglichkeit des Netzzugangs zu unterbinden. Dies gilt auch bei begründetem Verdacht, dass Zugangsdaten eines Nutzers unberechtigt durch Dritte genutzt werden. Team Internet wird den Kunden schnellstmöglich darüber informieren, wenn eine solche Zugangssperre verhängt wird.

(6) Bei einem erheblichen Verstoß gegen diese Pflichten (insbesondere Verletzung Rechte Dritter oder mangelnde Qualität) ist Team Internet berechtigt, nach ihrer Wahl die Schaltung von Werbung ganz oder teilweise mit sofortiger Wirkung vorübergehend einzustellen. Im Übrigen behält sich Team Internet vor dem Hintergrund der sie selbst treffenden Haftungsfolgen das Recht vor, Werbeschaltungen oder Domains mit beleidigenden, diskriminierenden oder in sonstiger Weise rechtlich bedenklichen Inhalten auf Kosten des Kunden vorübergehend zu sperren. Team Internet wird den Kunden unverzüglich von einer solchen Maßnahme unterrichten und ihn auffordern, vermeintlich rechtswidrige Werbeschaltungen oder Domains zu beseitigen bzw. deren Rechtmäßigkeit darzulegen und ggf. zu beweisen. Entsprechendes gilt, soweit die Sperrung einer Werbeschaltung oder Domain aufgrund behördlicher Anordnung gegenüber Team Internet erfolgt. Team Internet wird die Sperrung aufheben, sobald der Verdacht der Rechtswidrigkeit entkräftet ist.

(7) Bei einem erheblichen Pflichtverstoß ist Team Internet auch berechtigt, das Vertragsverhältnis entsprechend § 314 BGB fristlos zu kündigen. Im Übrigen behält sich Team Internet vor dem Hintergrund der sie selbst treffenden Haftungsfolgen das Recht vor, beleidigende, diskriminierende oder in sonstiger Weise rechtlich bedenkliche Werbeschaltungen oder Domains auf Kosten des Kunden dauerhaft zu sperren. Vor dem Ergreifen einer der genannten Maßnahmen wird Team Internet den Kunden auf dessen Verstoß gegen seine Pflichten hinweisen und ihm eine angemessene Frist zu deren Beseitigung setzen. Sollte Team Internet eine solche Fristsetzung wegen der Schwere der Pflichtverletzung nicht zumutbar sein, darf sie die jeweilige Maßnahme mit sofortiger Wirkung durchführen und wird den Kunden unverzüglich davon unterrichten. Eine entsprechende Mitteilung an den Kunden erfolgt auch, soweit die Sperrung einer Werbeschaltung oder Domain aufgrund behördlicher Anordnung gegenüber Team Internet erfolgt.

(8) Falls der Kunde eine Pflichtverletzung gem. Abs. 1 ff. insbesondere auch des nachfolgenden Abs. 9 zu vertreten hat, ist er zum Ersatz des Team Internet aus der Pflichtverletzung entstehenden Schadens verpflichtet. Der Kunde stellt Team Internet von allen Ansprüchen Dritter frei, die auf einer solchen schuldhaften Pflichtverletzung beruhen.

(9) Der Kunde verpflichtet sich weder vorsätzlich noch fahrlässig selbst Folgendes zu tun oder es einem Dritten zu erlauben:

  • Werbeschaltungen über Team Internet zu tätigen, welche Markenrechte einer dritten Partei verletzen;
  • Werbeschaltungen über Team Internet zu tätigen, welche anwendbare Gesetze oder sonstige Vorschriften verletzen;
  • Werbeschaltungen über Team Internet zu tätigen, welche gegen geistige Eigentumsrechte oder gewerbliche Schutzrechte verstoßen;
  • Werbeschaltungen auf Seiten zu tätigen, welche direkt oder über Ihre Inhalte Markenrechte einer dritten Partei verletzen, gegen anwendbare Gesetze oder sonstige Vorschriften verstoßen, gegen geistige Eigentumsrechte oder gewerbliche Schutzrechte verstoßen oder beleidigend, obszön, gewalttätig oder in irgendeiner Weise missbräuchlich oder schädigend sind;
  • Werbeschaltungen über Team Internet zu tätigen, welche auf pornographische oder jugendgefährdende Inhalte oder Angebote verlinken oder diese enthalten, soweit dies nicht im Vorgang der Werbeschaltung kenntlich gemacht wurde;
  • sonstige Werbeschaltungen über Team Internet zu tätigen, die die schutzwürdigen Interessen von Team Internet beeinträchtigen; alle oder einen Teil der Suchergebnisse bzw. die gesamte oder einen Teil der Landingpage zu verändern und / oder verdecken;
  • Suchanfragen zu bearbeiten, filtern, kürzen, durch Anhängen von Begriffen oder in sonstiger Weise zu verändern;
  • Suchanfragen auf einer Domain automatisch zu generieren; die Darstellung einer Landingpage oder der Suchergebnisse zu behindern oder mit Hilfe eines Frames zu lösen;
  • eine Landingpage in einem Popup, Popunder, ExitWindow oder ähnlichen Darstellungsweisen zu laden oder darzustellenund/oder
  • unmittelbar oder mittelbar:
    • Besuchern Anreize zu schaffen, Suchen zu generieren oder auf Suchergebnisse zu klicken,
    • in betrügerischer Absicht Suchen oder Klicks zu generieren oder Suchanfragen zu modifizieren.
    • Landingpages oder Suchresultate zu "crawlen", "spidern", indizieren, "cachen" oder anderweitig automatisiert abzurufen oder
    • Domains über Team Internet zu monetarisieren, welche Markenrechte einer dritten Partei verletzen.

(9) Der Kunde verpflichtet sich, nach Kenntnisnahme einer Rechteverletzung oder Aufforderung durch Team Internet mit der betroffenen Werbeschaltung oder Domain keinen Dienst der Team Internet mehr in Anspruch zu nehmen. Der Kunde ersetzt Team Internet alle Schäden und stellt Team Internet von allen Ansprüchen und sonstigen Beeinträchtigungen frei, die daraus entstehen können, dass vorgenannte Regelungen nicht eingehalten werden.

7. Datenschutz

(1) Der Kunde wird besonders auf die gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz hingewiesen. Team Internet weist darauf hin, dass im Rahmen der Vertragsdurchführung auch personenbezogene Daten (z.B. Name, Anschrift) gespeichert werden.

(2) Team Internet weist den Kunden darauf hin, dass der Datenschutz bei Datenübertragung in offenen Netzen, wie dem Internet, nach dem derzeitigen Stand der Technik, nicht umfassend gewährleistet werden kann, insbesondere dass es aufgrund der Struktur des Internets möglich ist, dass der Datenschutz von anderen, nicht im Verantwortungsbereich von Team Internet liegenden Personen und Institutionen missachtet wird; außerdem ist es möglich, dass eine Nachricht, die aufgrund ihrer Adressierung den Geltungsbereich des Bundesdatenschutzgesetzes nicht verlassen sollte, diesen trotzdem verlässt.

(3) Team Internet informiert Kunden ferner vorsorglich darüber, dass unverschlüsselt über das Internet übertragene Daten nicht sicher sind und von Dritten zur Kenntnis genommen und verändert werden können; andere Teilnehmer im Internet sind u. U. technisch in der Lage, unbefugt in die Netzsicherheit einzugreifen und den Nachrichtenverkehr zu kontrollieren. Von einer unverschlüsselten Übertragung von personenbezogenen oder anderen geheimhaltungsbedürftigen Daten ist deshalb abzuraten.

(4) Der Kunde erklärt sein Einverständnis mit folgender Datenschutzerklärung: http://www.dntx.com/privacy

8. Geheimhaltung

Beide Vertragsparteien verpflichten sich, sämtliche ihnen im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis zugänglich werdende vertraulichen Informationen, insbesondere solche, die beispielsweise als vertraulich bezeichnet werden oder nach sonstigen Umständen als Geschäfts- oder Betriebsgeheimnis zu werten sind, unbefristet geheim zu halten und - soweit dies nicht zur Erreichung des Vertragszwecks geboten ist - weder aufzuzeichnen noch weiterzugeben oder sonst zu verwerten. Insbesondere der Bereich der Abwicklung, technische Aspekte und alle sonstigen der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Informationen sind vertraulich zu behandeln. Durch geeignete vertragliche Abreden mit Arbeitnehmern und/oder sonstigen Beauftragten wird weiter sichergestellt, dass auch diese - ebenfalls unbefristet - jede Weitergabe oder sonstige unbefugte Verwendung solcher vertraulicher Informationen unterlassen. Die Geheimhaltung schließt auch ein, dass verhindert wird, dass Unbefugte Zugang zu den Informationen erhalten. Die Geheimhaltungsverpflichtung gilt über die Beendigung des Vertragsverhältnisses hinaus fort.

9. Haftungsbeschränkung und Schadensersatzansprüche

(1) Team Internet haftet unbeschränkt für Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von Team Internet, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind, sowie für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Dies gilt für vertragliche als auch außervertragliche (deliktische) Ansprüche. Entsprechendes gilt bei einer Haftung für eine Garantie oder eine Zusicherung, die jedoch schriftlich gegeben sein muss. In Fällen, in denen lediglich einfachen Erfüllungsgehilfen von Team Internet grobes Verschulden angelastet werden kann, ist die Haftung auf solche Schäden begrenzt, mit deren Entstehung im Rahmen des Vertragsverhältnisses typischerweise gerechnet werden muss.

(2) Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet Team Internet für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden oder entgangenen Gewinn nur, sofern es sich um die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt. Dabei ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Team Internet haftet außerdem, wenn eine zwingende Haftung aufgrund Produkthaftungsgesetz besteht.

(3) Die Haftung für Verzug und von Team Internet zu vertretende Unmöglichkeit wird ebenso auf solche Schäden begrenzt, mit deren Entstehung im Rahmen des Vertragsverhältnisses typischerweise gerechnet werden muss. Bei lediglich leichter Fahrlässigkeit haftet Team Internet nur für unmittelbare Schäden. Diese Beschränkung gilt auch in Fällen der Haftung wegen Verletzung sonstiger Rechtsgüter des Kunden.

(4) Im Übrigen wird die Höhe der Haftung für Vermögensschäden auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt.

(5) Team Internet kann für die korrekte Funktion von Infrastrukturen und Übertragungswegen des Internets oder darüber übermittelte Informationen (weder für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität noch dafür, dass sie frei von Rechten Dritter sind,), soweit diese nicht im Verantwortungsbereich von Team Internet liegen, keine Haftung übernehmen. Auch im Übrigen haftet Team Internet nicht für Nutzungsausfälle, die außerhalb ihres Verantwortungsbereichs durch Dritte verschuldet wurden.

(6) Die vorstehenden Regelungen gelten auch zugunsten der Mitarbeiter und sonstigen Erfüllungsgehilfen von Team Internet.

(7) Der Kunde wird außerdem darauf hingewiesen, dass Team Internet, soweit Team Internet keinen Einfluss auf die Übertragungsgeschwindigkeit im Internet sowie die darin angebotenen Inhalte bzw. Informationen hat, deshalb für diese auch keine Verantwortung trägt. Insbesondere ist Team Internet nicht verpflichtet, die Domains oder Werbeschaltungen des Kunden auf evtl. Rechtsverstöße zu prüfen. Für im Verantwortungsbereich des Kunden liegende Domains oder Werbeschaltungen ist der Kunde selbst ausschließlich verantwortlich. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen ist Team Internet jedoch berechtigt, die entsprechende Domain oder Werbeschaltung auf Kosten des Kunden zu sperren; Diese Sperrberechtigung gilt auch für Fälle, in denen dem Kunden evtl. kein schuldhafter Pflichtverstoß angelastet werden kann. Team Internet wird den Kunden von einer solchen Maßnahme schnellstmöglich unterrichten.

(8) Schadensersatzansprüche gegen Team Internet aus vertraglichen Nebenpflichten verjähren in sechs Monaten, es sei denn es handelt sich um Ansprüche wegen eines Mangels in den Fällen des § 438 Abs. 1 Nr. 2 und des § 634 a Abs. 1 Nr. 2 BGB; in sonstigen Fällen wegen eines Mangels beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Dies gilt nicht für Schäden, die Team Internet, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich herbeigeführt haben, sowie für Ansprüche wegen unerlaubter Handlung. Ebenso gilt dies nicht für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.

(9) Team Internet hat Schadensersatzansprüche gegen den Kunden, sofern dieser gegen die ihm gemäß Ziffer 6 Absatz 1 ff. obliegenden Verpflichtungen verstößt und dies zu vertreten hat. Der Kunde ist in solchen Fällen - neben der Unterlassung des weiteren Verstoßes - zum Ersatz des Team Internet entstandenen und noch entstehenden Schadens, sowie zur Freihaltung und Freistellung von evtl. Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüchen Dritter, die durch den Verstoß verursacht werden, verpflichtet. Sonstige Ansprüche von Team Internet (z. B. Sperrung der Domain oder Werbeschaltung, außerordentliche Kündigung) bleiben unberührt.

10. Kündigung

(1) Dem Kunden wird das Recht eingeräumt das Vertragsverhältnis jederzeit ohne Angabe von Gründen mit einer Ankündigungsfrist von 14 Tagen zu beenden.

(2) Hiervon unberührt bleibt die vorzeitige außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund, insbesondere in den in diesen Geschäftsbedingungen vorgesehenen Fällen (z. B. Ziffer 2 Abs. 3). Für Team Internet liegt ein wichtiger Grund insbesondere auch vor, wenn

  • wenn über das Vermögen des Kunden ein Insolvenzverfahren beantragt oder eröffnet oder die Eröffnung mangels Masse abgelehnt wird;
  • durch Werbeschaltungen oder Domains des Kunden Rechte Dritter verletzt werden.

(3) Jede Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

(4) Ausgleichsansprüche des Kunden anlässlich der Beendigung des Vertrages sind ausgeschlossen.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand

(1) Erfüllungsort ist der Sitz von Team Internet.

(2) Gerichtsstand für sämtliche sich aus dem Vertragsverhältnis ergebende Streitigkeiten ist, sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens oder im Inland ohne Gerichtsstand ist, München. Team Internet kann auch am Gerichtsstand des Kunden Klage erheben.

12. Schlussbestimmungen

(1) Für die von Team Internet auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge und für aus ihnen folgende Ansprüche - gleich welcher Art - gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen - soweit es sich nicht um eine Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gemäß Ziff. 1 Abs. 3 oder Ziff. 2 Abs. 3 handelt - zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für eine Abänderung dieses Formerfordernisses.

(3) Der Kunde kann die Rechte und Pflichten aus diesem Vertragsverhältnis nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Team Internet auf einen Dritten übertragen.

(4) Sollten einzelne Bestimmungen eines auf der Grundlage dieser AGBs abgeschlossenen Vertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen hiervon unberührt. Die Parteien sind in einem solchen Fall verpflichtet, eine unwirksame Allgemeine Geschäftsbedingung durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommt.

Caution: these GTC are valid for users that registered before June 3rd, 2016. For Registrations after that date these GTC apply.

General Terms and Conditions of Team Internet AG for advertising and DNTX partners

Important: Please note: You agree to the German General Terms and Conditions which have been translated to English for your convenience only. The German General Terms and Conditions are binding.

1. General

(1) These General Terms and Conditions shall apply to all contracts concluded by Team Internet AG (hereinafter referred to as “Team Internet”) with its advertising clients and/or DNTX partners, i.e. all services rendered by Team Internet shall be regulated solely by these General Terms and Conditions. Alternative or supplementary conditions put forward by the Client shall only apply if they are expressly accepted by Team Internet. The unconditional fulfillment of this contract shall not constitute acceptance of any of the Client’s terms and conditions.

(2) The parties agree that Team Internet does business in an area which at present is not legally regulated as a separate form of contract (e.g. the supply of pay-per-click or pay-per-redirect advertising services). These terms and conditions shall therefore serve to structure and realize the agreement.

(3) Team Internet may amend these General Terms and Conditions insofar as changes in circumstances (e.g. changes in the law or legal rulings) render this necessary and the Client can be reasonably expected to accept these amendments. Team Internet shall notify the Client of the amendments in writing or electronically (normally in the form of a new version of these General Terms and Conditions), whereby the Client shall be expressly directed to the amended passage and the effects thereof shall be explained to him. Moreover, the Client shall be regularly notified of such amendments in plenty of time before they take effect (two months in advance where possible). The Client is entitled to express objections to the amendments within 14 days of receiving notification thereof. Any objection on the Client’s part shall be understood as a termination of the agreement from the next possible date. If the Client does not raise any objections, the amendments shall be deemed to have been accepted.

(4) These General Terms and Conditions are freely accessible in the internet under http://www.dntx.com

2. Team Internet’s obligations / service changes

(1) Team Internet renders its services on the basis of the current status of the internet and the technical, legal and commercial conditions for using the internet; Team Internet is not obliged to expand the opportunities of use for the customer in line with technical advances, especially if there is no change in fee.

(2) The Client shall not be entitled to assert any claim to fulfilment in cases where Team Internet currently provides services free of charge. If necessary, Team Internet shall be entitled to start charging a fee on services previously provided for free.

(3) Team Internet is entitled to notify the Client of any modification to fees and services in writing or electronically (i.e. by e-mail) provided two months’ notice is given and these modifications do not place the Client at an unreasonable disadvantage. Such modifications to services or fees may become necessary on technical or legal grounds; commercial requirements may also necessitate such an alteration in individual cases. Team Internet shall inform the Client of the nature of the change and the effects thereof in all instances. The modification shall be made in such a way and to such an extent that the interests of both parties shall be balanced as far as possible. If the Client does not wish to continue the contract at the new rates, he shall be entitled to withdraw therefrom in writing on exceptional grounds by giving notice within 14 days of the changes coming into force. Team Internet shall specifically draw the Client’s attention to his right to terminate the contract on these grounds. Any other Client rights arising from these modifications are herewith excluded.

(4) Team Internet is entitled to amend IP addresses if necessary (e.g. on technical grounds). Any amendment to IP or URL addresses does not constitute a modification of the contractual relationship and shall not affect any other contractual rights and obligations.

(5) Service times shall only be binding if expressly agreed in writing.

3. Prices and payment for advertising customers

(1) The Client shall undertake to pay Team Internet according to the price model applicable in each actual case. This may vary according to the type of advertising chosen. The Client and Team Internet shall agree on a payment method which shall be incorporated into the Client’s online interface. The Client shall undertake to make all payments to Team Internet in the manner recorded in the online interface. Unless otherwise expressly agreed, the prices given exclude statutory value added tax. Team Internet shall send the Client’s invoices via his online interface for retrieval. Team Internet is not obliged to issue invoices in paper form. Should the Client require a written invoice in specific cases, Team Internet shall be entitled to charge an appropriate fee for the issue thereof.

(2) The Client shall set up a credit account with Team Internet in order to pay for his advertising; the advertising fee charged as per the applicable price model shall be deducted from this account. The credit shall be topped up to the amount agreed. If the customer chooses the automatic replenishment option, the Client’s credit shall be replenished as soon as it falls below the agreed amount. The Client shall undertake to set up a corresponding direct debit authorization with his bank at the beginning of the contractual relationship. The credit displayed in the Client menu is a provisional balance and may be subsequently corrected by Team Internet.

(3) Team Internet shall calculate the advertising fee to be paid by the Client solely on the basis of the statistics and records kept by Team Internet. Team Internet shall grant the Client access to an online interface via which he can track the details of his credit balance and advertising expenses.

(4) The Client may only offset receivables with receivables that are undisputed, ready for a decision or legally enforceable. This shall also apply to any other rights to refuse performance with the exception of the right stipulated in § 320 German Civil Code (BGB). The Client shall only be entitled to assert any right of retention with regard to counterclaims from the same contractual relationship.

4. Prices and payment/credit – DNTX partners

(1) In general, credit shall be paid out within the 45 days following the end of the respective month. Credit payments shall invariably be subject to the reservation in par. (2).

(2) In compliance with the contracts concluded with advertising partners (who reserve the right to request the reimbursement of amounts already paid, particularly on the grounds of spam and deficient quality), credit shall be paid by Team Internet subject to no further reduction/reimbursement of part or all of the amount, particularly on the grounds of spam or deficient quality. As a rule, such reimbursements will be offset against the next credit payment. This means that Team Internet shall be entitled to request the repayment of excess amounts or optionally to offset them against payments due to the Client at a later date. The repayment of excess amounts may be requested within the 90 days following the payment to the Client.

(3) The credit and income displayed in the client menu is provisional (not least due to the problem described in 4.2) and may be subsequently corrected by Team Internet.

(4) The Client may only offset receivables with receivables that are undisputed, ready for a decision or legally enforceable. This shall also apply to any other rights to refuse performance with the exception of the right stipulated in § 320 German Civil Code (BGB). The Client shall only be entitled to assert any right of retention with regard to counterclaims from the same contractual relationship.

5. Performance obligations / warranty / rights of Team Internet

(1) Team Internet shall guarantee a minimum average web server accessibility of at least 97 % per annum. This does not include periods in which the web servers cannot be reached via the internet due to technical or other problems outside Team Internet’s sphere of influence or responsibility (e.g. force majeure, third-party negligence, DDoS). Moreover, the uninterrupted availability of data cannot be guaranteed when time is needed for technical work (e.g. maintenance); however, these times shall be limited in a manner acceptable to the Client (regularly max. 1 % of total running time). Notice of necessary operating downtimes for preventive maintenance work shall be given as early as possible. In all other circumstances, the servers shall normally be available 24 hours a day, 7 days a week.

(2) Team Internet shall immediately rectify any service disruptions (e.g. to their technical facilities) insofar as the technical and operational possibilities available to them allow. In the event of disruptions being recognised by the Client, he shall immediately undertake to notify Team Internet thereof in writing (malfunction report).

(3) If the rendering of other contractual services is hindered by circumstances within Team Internet’s sphere of responsibility, the Client must send a written complaint to Team Internet as soon as he becomes aware of this. The Client may also be entitled to terminate the contract on important grounds. This exceptional right of termination may only be asserted if the Client previously set Team Internet an appropriate follow-up deadline (usually at least two weeks) within which the contractual services must be rendered and this deadline expired without result. Moreover, any request to publish certain advertisements may be refused if there are reasonable grounds to suspect that they violate legal regulations, third-party rights or Team Internet’s legitimate interests.

(4) Team Internet reserves the right to modify one or more aspects of the pay-per-click result pages, particularly images or colour schemes, as it deems appropriate. Moreover, result pages may be modified in particular by Team Internet’s distribution partners. These modifications shall mainly be effected by an automated system. Team Internet shall not be liable for any violation of third-party rights engendered by these modifications - particularly amendments to results pages or colour schemes - as the Client is obliged to maintain constant vigilance to ensure that his advertisements do not violate third-party rights.

6. Client’s duties and obligations / responsibility

(1) The Client’s performance obligations are as follows: the customer shall undertake to ensure that Team Internet’s services are not used in a manner constituting an abuse of rights. In order to ensure proper use, he is specifically obliged

  • to refrain from publishing advertisements via Team Internet which violate statutory regulations, personal rights, brand rights and/or third-party trademark protection rights or which transcend the bounds of decency
  • to refrain from publishing advertisements via Team Internet which endorse gambling, poker or related activities
  • to implement and enforce recognised data security measures (e.g. keeping access codes and passwords secret and protecting them from use by unauthorised third parties) and to protect his computer systems from computer viruses, particularly the dissemination thereof
  • to immediately notify Team Internet of recognisable defects or damage pursuant to item 2 par. 2 sentence 2 (malfunction notice) and to take all measures necessary to facilitate the identification of the defect or damage and the causes thereof and to simplify and accelerate the rectification thereof
  • to ensure compliance with legal requirements and official regulations insofar as these are currently necessary for use of the internet or will become so in future
  • to refrain from monetising domains with Team Internet which violate statutory regulations, personal rights, brand rights and/or third-party trademark protection rights or which transcend the bounds of decency.

(2) The Client shall ensure that data and information provided by him is correct and complete. In the event of change, he shall immediately undertake to notify Team Internet of any amendments to the data disseminated. He shall also undertake to confirm the current correctness of disseminated data if so requested by Team Internet.

(3) The Client bears sole responsibility for ensuring that the advertisements he publishes do not violate statutory prohibitions, third-party rights or the bounds of decency.

(4) Otherwise, the Client shall accept the ICANN guidelines, particularly in the event of domain disputes relating to the violation of brand, name and other proprietary rights (Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy).

(5) The Client shall undertake to treat the site passwords, other access codes and/or personal passwords provided by Team Internet for the purpose of accessing its services in strict confidence and do everything in his power to prevent any third party becoming cognisant thereof. All declarations made while using this access information shall be deemed to have been submitted by the Client. The Client shall therefore bear the risks associated with the unauthorised use of passwords. He shall notify Team Internet as soon as he becomes aware that an unauthorised third party has become cognisant of any access code or personal password. Moreover, the Client shall undertake to change his password immediately if he has reason to assume that a third party may have obtained knowledge of it. He shall also change his password regularly for security reasons. If a personal password is entered incorrectly more than once, Team Internet shall be entitled to block the Client’s access to the network. This shall also apply if there is reason to assume that the Client’s access data has been used by an unauthorised third party. Team Internet shall notify the Client as soon as possible if his access is blocked for these reasons.

(6) In the event of a significant breach of these obligations (particularly deficiencies in quality and the violation of third party rights), Team Internet shall be entitled to place a temporary block on some or all of the Client’s advertising with immediate effect. Moreover, in view of the liabilities incumbent on Team Internet itself, Team Internet reserves the right to impose temporary blocks on advertisements or domains with offensive, discriminatory or other legally suspect content at the Client’s expense. Team Internet shall immediately notify the Client of any such measure and request him to remove any advertisements or domains which may be unlawful, or to expound and if necessary prove the legality thereof. This shall also apply if an advertisement or domain is blocked in response to an official order received by Team Internet. Team Internet shall remove the block as soon as the suspicion of unlawfulness has been ruled out.

(7) In the event of a significant breach of obligation, Team Internet shall also be entitled to terminate the contract without notice as per § 314 German Civil Code (BGB). Moreover, in view of the liabilities incumbent on Team Internet itself, Team Internet reserves the right to impose permanent blocks on advertisements or domains with offensive, discriminatory or other legally suspect content at the Client’s expense. Before implementing any of these measures, Team Internet shall notify the Client of his breach of obligation and set him an appropriate deadline to rectify this. Should the gravity of the breach of obligation mean that Team Internet cannot be reasonably expected to set such a deadline, Team Internet may implement the respective measure with immediate effect and shall notify the Client thereof at once. Corresponding notification shall also be sent to the Client if an advertisement or domain is blocked in response to an official order received by Team Internet.

(8) If the Client is responsible for a breach of obligation as per par. 1 ff in connection with par. 9 below, he shall undertake to compensate Team Internet for the damage suffered through his breach of obligation. The Client shall indemnify Team Internet from all third-party claims based on such a culpable breach of obligation.

(9) The Client shall refrain from the following or allowing a third party to do the following, whether deliberately or through negligence:

  • Publishing advertisements via Team Internet which violate third-party brand rights
  • Publishing advertisements via Team Internet which violate applicable laws or other regulations
  • Publishing advertisements via Team Internet which violate intellectual or commercial property rights
  • Publishing advertisements on websites which injure any third party either directly or via its content, violate applicable laws or other regulations, violate intellectual or commercial property rights or which are offensive, obscene, violent, abusive or harmful in any other way
  • Publishing advertisements via Team Internet which contain or link to pornographic content or offers or such content or offers which may be injurious to young people, insofar as this is not expressly indicated when publishing the advertisement
  • Publishing other advertisements via Team Internet which conflict with the legitimate interests of Team Internet
  • Changing and/or concealing part or all of the search results or the landing page
  • Processing, filtering or abbreviating search queries or modifying them in any way, e.g. by adding terms
  • Automatically generating search queries on a domain
  • Preventing the depiction of a landing page or search results or removing them with the aid of a frame
  • Loading or depicting a landing page in a pop-up, pop-under, exit window or similar way, and/or
  • directly or indirectly
    • Offering visitors incentives to generate searches or click on search results
    • Generating searches or clicks with fraudulent intentions or
    • Modifying search queries
    • “Crawling”, “spidering”, indicating, “caching” or otherwise retrieving results automatically, or
    • Monetising domains via Team Internet which violate third-party brand rights.

(9) The Client shall refrain from using Team Internet’s services for the advertisement or domain in question once he has become cognisant of an unlawful action or has been requested to do so by Team Internet. The Client shall indemnify Team Internet for all claims and other adverse effects which may arise from non-compliance with the regulations above.

7. Data protection

(1) The Client shall take due note of statutory data protection regulations. Team Internet herewith notifies the Client that personal data (e.g. names, addresses) shall be stored for the purpose of executing the contract.

(2) Team Internet herewith informs the Client that the technology currently available cannot guarantee comprehensive data protection when transferring data via open networks such as the internet, especially as the structure of the internet makes it possible for data protection to be abused by other persons and institutions outside the control of Team Internet. It is also possible that a message which should be within the scope of the Federal Data Protection Act on the grounds of its address may nevertheless fall outside it.

(3) Moreover, as a matter of precaution, Team Internet herewith notifies its clients that non-encrypted data is not safe when sent via the internet; it could be viewed and amended by third parties. Other internet users may be technically capable of hacking into network security without authorisation and controlling correspondence. Team Internet therefore advises its clients not to send personal or other confidential data without encryption.

(4) The Client herewith declares his consent to the following data protection declaration: http://www.dntx.com/privacy

8. Confidentiality

Both contractual parties shall refrain from recording, transferring or otherwise using any confidential information which becomes accessible to them in connection with the contractual relationship, particularly information which is designated confidential or which circumstances indicate must be treated as a company or business secret. All such information must be kept secret indefinitely. In particular, transactions, technical aspects and all other such information inaccessible to the public must be treated in strict confidence. Appropriate contractual agreements shall be concluded with employees and/or other representatives to ensure that they too refrain from transferring or otherwise misusing such confidential information for an indefinite period. This confidentiality undertaking also encompasses the implementation of preventive measures to ensure that no unauthorised persons gain access to the information. This confidentiality undertaking shall remain in force after the contractual relationship has ended.

9. Limitation of liability and compensation claims

(1) Team Internet shall be fully liable for damage caused intentionally or through gross neglect on the part of Team Internet, its legal representatives or auxiliaries, and for damages resulting from injury to life, limb or health. This shall apply to both contractual and non-contractual (tortious) claims. The same shall apply in cases of liability for a guarantee or other assurance, which must however have been made in writing. In cases where only Team Internet’s simple auxiliaries are culpable of gross neglect, Team Internet’s liability shall be limited to damage which must be typically expected in the course of a contractual relationship.

(2) In cases of simple neglect, Team Internet shall only be liable for indirect damage, consequential damage or profits lost if this was caused by a breach of major contractual obligations. In such cases, its liability shall be limited to typical foreseeable damage. Team Internet shall also be liable in cases where the Product Liability Act makes this compulsory.

(3) Liability for default and other incapacities for which Team Internet is responsible shall likewise be restricted to damage which must be typically expected in the course of a contractual relationship. In cases of slight negligence, Team Internet shall only be liable for direct damage. This limitation shall also apply in cases of liability for damage to other legally protected client rights.

(4) Otherwise, liability for financial losses shall be limited to typical foreseeable damage.

(5) Team Internet can accept no liability for the correct functioning of internet infrastructures or transmission routes or for information transferred via the Internet (this disclaimer encompasses the completeness, correctness and current standing of the information; Team Internet is also unable to guarantee that the information is free of third-party rights), insofar as these are outside Team Internet’s scope of responsibility. Moreover, Team Internet shall not be liable for downtimes caused by third parties outside its sphere of influence.

(6) The regulations above shall also apply to employees and other auxiliaries of Team Internet.

(7) Moreover, the Client is herewith informed that Team Internet has no influence on data transmission speeds, content or information available in the internet and therefore accepts no responsibility for these. In addition, Team Internet is not obliged to check the Client’s domains or advertisements for possible violations of the law. The Client shall bear sole responsibility for his own domains and advertisements. Should it become cognisant of violations of the law, Team Internet is nevertheless entitled to block the corresponding domain or advertisement at the Client’s expense. This entitlement shall also apply in cases where the Client may not be culpable for any such violation. Team Internet shall notify the Client of any such measure as quickly as possible.

(8) Compensation claims against Team Internet associated with secondary contractual obligations shall expire in six months insofar as these claims are based on a defect in the instances described in § 438 par. 1 no. 2 and § 634 a par. 1 no. 2 German Civil Code (BGB); in other cases, claims based on defects shall expire one year from the commencement of the statutory limitation period. This shall not apply to damage deliberately inflicted by Team Internet, its legal representatives or auxiliaries or to claims on the grounds of unlawful actions. Neither shall this apply to claims pursuant to the Product Liability Act.

(9) Team Internet shall be entitled to claim compensation from the Client insofar as the Client breaches the obligations incumbent on him pursuant to clause 6 par. 1 ff. and is responsible for this. In such cases, the Client shall undertake - besides refraining from further breaches – to compensate Team Internet for the damage incurred and still occurring and to free and indemnify Team Internet from any third-party compensation and reimbursement claims caused by the breach. Other rights held by Team Internet (e.g. to block domains or advertisements or terminate agreements on exceptional grounds) shall remain unaffected.

10. Termination

(1) The Client shall be granted the right to terminate the contract at any time by giving 14 days notice without giving reasons.

(2) This shall not affect the parties’ right to terminate the contract prematurely on important grounds, particularly in the cases mentioned in these General Terms and Conditions (e.g. clause 2 par. 3). For Team Internet, important grounds shall be deemed to exist if

  • insolvency proceedings are applied for or opened on the Client’s assets or such an application is refused due to insufficient assets
  • the Client’s domains or advertisements violate third-party rights.

(3) Terminations shall only be valid if made in writing.

(4) Any settlement claims by the Client relating to the termination of the contract are herewith excluded.

11. Place of fulfilment and place of jurisdiction

(1) The place of fulfilment is Team Internet’s headquarters.

(2) The place of jurisdiction for all disputes arising from this contract is Munich, insofar as the Client is a business person, a legal entity under public law, a special fund under public law or has no place of jurisdiction in Germany. Team Internet may also file a lawsuit at the Client’s place of jurisdiction.

12. Final clauses

(1) All contracts and ensuing claims – irrespective of their nature – which come into being on the basis of these General Terms and Conditions shall be governed solely by the law of the Federal Republic of Germany.

(2) No verbal ancillary agreements have been made. Amendments and additions – insofar as these are not amendments to these General Terms and Conditions as per clause 1 par. 3 or clause 2 par. 3 – shall only be effective if made in writing. This shall also apply to any change to this written form requirement.

(3) The Client may only assign the rights and obligations associated with this contractual relationship to any third party with the prior written consent of Team Internet.

(4) Should any of these Terms and Conditions or any clause in any contract concluded on the basis thereof be invalid, the remaining Terms and Conditions shall retain their validity notwithstanding. In such an instance, the parties shall undertake to replace the invalid term with a valid term serving the same business purpose as closely as possible.